0

Wie trage ich den Business-Look von heute?

Unsere Kunden fragen uns oft, welche Socken am besten zum Business-Look passen. Während früher nur schwarze Socken in Frage kamen, haben sich die Regeln zur Kleiderordnung inzwischen gelockert. Aber besonders in wichtigen Situationen, wie einem Meeting mit einem neuen Kunden, soll alles stimmen. Schliesslich möchte man sich nicht auf Socken konzentrieren, die rutschen.

Mehr zu verschiedenen Dresscodes erfahren Sie hier:

Das Meeting

Gleich werden Sie alle in Augenschein nehmen und ein Urteil über Sie bilden. Der Krawattenknoten scheint Ihren Hals einzuschnüren. Sie lockern ihn und fahren sich durch das sorgfältig frisierte Haar. Die Tür öffnet sich und Ihr zukünftiger Arbeitgeber betritt den Raum. Etwas zu hastig stehen Sie auf und geben ihm die Hand. An einen festen Händedruck denken Sie, obwohl Ihnen seitlich das Hemd etwas aus der Hose gerutscht ist.

Nicht aber an den zu locker sitzenden Krawattenknoten. Dieser fällt Ihnen mit Entsetzen auf, als Sie nach vielen neuen Eindrücken mal eine ruhige Minute für sich haben. Doch weg damit! Heutzutage trägt sowieso niemand mehr eine Krawatte. Und dass «Oversized»-Anzüge in Weiss wieder der neuste Trend sind, war wohl auch eine Lüge. Sie fallen auf wie ein bunter Hund.

Klein, aber oho!

Am neuen Arbeitsplatz ist man zu Beginn oft etwas nervös – diese Unsicherheit sollte nicht noch verstärkt werden, weil man sich unpassend gekleidet fühlt. Die Mode in der Geschäftswelt ändert sich laufend. Neueinsteiger in die Berufswelt oder eine neue Branche haben nicht viele Möglichkeiten von diesen Veränderungen etwas mitzubekommen. Deshalb klären wir auf, wie Sie den Business-Look von heute tragen.

Vergessen Sie die Modetrends für einen Augenblick. Lassen Sie sich nicht verwirren von Anzugstrends, die halbjährlich oder sogar jedes Quartal ändern. Der Herrenanzug von heute ist auch nicht mehr derselbe wie gestern; er ändert sich, bloss in kleineren Schritten.

Generell wurde die Garderobe des Geschäftsmannes schlichter. Dafür ist es umso wichtiger, dass Sie die Elemente, welche heute gefragt sind, perfekt tragen:

Die Basis: der Anzug

Die Hosenbeine sind im Vergleich zu früher kürzer und liegen nur leicht auf dem Schuh auf. Ein Sakko, das weiter als über die Hüfte reicht, ist in der Modewelt Trend. Im Geschäftsalltag erscheint man damit eher laienhaft.

Dunkle Farben und Kontraste sind bei Anzügen eine gute Wahl. Je höher Ihre Position ist, desto dunkler sollte der Anzug sein. Je nach Dresscode (z.B. Business Casual) dürfen die Farben etwas heller und die Kleidung etwas legerer sein. Aber in jedem Fall muss das Tenue einfarbig sein und ihr gesamtes Erscheinungsbild sollte nicht mehr als drei Farben enthalten.

Der Anzug

Das moderne Hemd

Das professionelle Businesshemd besteht aus reiner Baumwolle und ist weiss oder hellblau. Damit es beim Sitzen nicht aus der Hose rutscht, sollte es genug lang sein.

Eine Brusttasche kann zwar praktisch sein, ist aber ein No-Go beim typischen Business-Look. Die Hemden sind nicht mehr im Wide- oder Slim-Fit, sondern nehmen den goldenen Mittelweg: den Schnitt Modern-Fit.

Krawatte: Ja oder Nein?

Eine Krawatte ist in den meisten Unternehmen kein Muss mehr. Wenn Sie sich jedoch für eine entscheiden, soll der Knoten ordentlich sitzen und zum Hemdkragen passen. Ein Button-down-Kragen verträgt sich nicht mit der Krawatte, deshalb wählen Sie besser einen Kent-Kragen dazu.

Die Krawatte darf sich farblich abheben, denn Ton in Ton ist fade. Am besten unterwegs sind Sie mit Uni-Farben.

Die Schuhe - Sicheren Schrittes

Seit Jahrzenten gibt es eine klare Regel, die sich nie verändert hat: die Schuhe immer sauber halten.

Zum Anzug passen Schnürschuhe wie Derbys, Oxfords oder Budapester. Auch Monkstraps, welche keine Schnürung besitzen, sieht man wieder häufiger bei Business Leuten.

Es steht und fällt mit den Socken

Mit dunklen, wadenlangen Socken liegen Sie nie falsch. Aber seien Sie sich bewusst: Die Socken können Ihr Auftreten schneller zunichte machen, als Sie vielleicht annehmen. Wenn Sie sich setzen, tauchen die Wadensocken plötzlich auf und können gut von anderen gesichtet werden.

Deshalb: Genug lang sollten sie sein und die richtige Farbe haben. Einen Ton zwischen Anzug und Schuhen ist perfekt. Nicht aber ein verwaschenes Schwarz: Solche sind auch von weitem schnell zu erkennen. Hinfort mit ihnen!

1
2
3
4
5