Gleicher Preis fürs Socken-Abo wie 1999

Geschenk-Abo Das Socken-Abo von BLACKSOCKS ist eine Erfolgsgeschichte. Nicht nur, weil wir Kunden in 75 Ländern regelmässig mit Socken beliefern, sondern auch weil die Socken-Preise seit 15 Jahren gleich geblieben sind. Das klassische Socken-Abo kostet immer noch gleich viel wie 1999.

Die mehrmalige Erhöhung der Posttarife, die Erhöhung der Mehrwertsteuer, die laufende Aufwertung bestehender Produkte durch hochwertigere Materialien und die explosionsartig gestiegenen Preise für Baumwolle gingen jeweils spurlos an den Portemonnaies von BLACKSOCKS-Kunden vorbei: Für sie gab es seit 1999 keine Erhöhung der Socken-Preise.

Drei Mal jährlich drei Paar Wadensocken kosteten 1999, dem Gründungsjahr von BLACKSOCKS, 98 Franken. 2014 kosten drei Mal drei Paar Wadensocken immer noch 98 Franken und seit 2001 66 Euro. Dies, obwohl die Lebenshaltungskosten im gleichen Zeitraum um knapp 11 Prozent gestiegen sind, wie dem Landesindex der Konsumentenpreise zu entnehmen ist. Bezieht man die Teuerung mit ein, müsste heute ein BLACKSOCKS Socken-Abo 108.40 Franken kosten. Tut es aber nicht. Die Socken sind immer noch gleich günstig. BLACKSOCKS kann sich dies nur leisten, weil Mengenvorteile an unsere Kunden weiter gegeben werden.

Vom aktuellen Socken-Preis profitieren